Site Meter

www.kitzastro.net

SONNENFINSTERNIS
SHANGHAI 2009


Die Sonnenfinsternis vom 22.Juli 2009 war mit einer maximalen Totalität von bis zu 6 Minuten 39 Sekunden die längste, die wir in unserem Leben sehen konnten. erst im Jahr 2132 wird es eine noch länger andauernde Totalität geben. Die etwa 90 km südöstlich von Shanghai gelegene Insel Yangshan bot sich aufgrund der Nähe zur Zentrallinie (mit 5 Min 55 Sek eine um ca. 1 Minute länger dauernde Totalität als direkt in Shanghai) als auch aufgrund der besseren Wettererwartungen am offenen Meer an. Über die
Donghai-Brücke, die aktuell viertlängste Brücke der Erde (32,5 km)
ist die Insel, auf der sich auch der Tiefseehafen von Shanghai befindet, direkt mit dem Auto erreichbar.

Die von Anfang an schlechten Wettervorhersagen für den Mittwoch haben sich anfangs der Woche nicht bestätigt - genau am Vorabend der Sonnenfinsternis hat aber eine Schlechtwetterfront Shanghai erreicht und unsere Hoffnungen auf eine erfolgreiche Beobachtung schwer erschüttert - der Morgen des 22. Juli zeigte sich dann 100% bedeckt und regnerisch - leider denkbar schlechte Voraussetzungen, aber die Hoffnung blieb, dass es draußen an der Küste vielleicht etwas besser wäre....

weitere Bilder unserer Shanghai-Reise findet Ihr hier


With a maximum totality of up to 6 minutes 39 seconds the solar eclipse of July 22, 2009, was the longest in our lives. Not before 2132 there will be an even longer eclipse. Yangshan island which lies approximately 90 km southeast of Shanghai was our target because cose by central line (with 5 min 55 sec one minute longer than totality in Shanghai) as well as due to better weather expectations on the open sea. Donghai Bridge, currently the fourth-longest bridge in the world (32.5 km) connects the island with the mainland which is so easily within reach by car. The deep-water port of Shanghai is situated there.

The beginning of bad weather forecast for Wednesday, the beginning of the week is not confirmed - just on the eve of the eclipse but has a bad front reached Shanghai, and our hopes for a successful observation severely shaken - the morning of 22 July was then 100% overcast and rainy - unfortunately very bad conditions, but the hope remained that the weather on the coast, perhaps something would be better ....

Here you can find additional pictures of our Shanghai journey



..Lagebesprechung im Starbucks - Lutz Michaelis, Franz Pauzenberger, Peter Tischler, Mich Paur, Wolfi Ransburg und Kathrin Scheil beim Besprechen der Einzelheiten der "Sofi-Expedition"




...mit 2 Minibussen auf der Donghai-Brücke auf dem Weg Richtung Insel Yangshan - das Wetter verspricht nichts wirklich gutes.....

 

Die Donghai-Brücke ist mit 32,5 km Länge aktuell die viertlängste Brücke der Welt - sie wurde in den Jahren 2002-2005 gebaut und verbindet die Insel mit dem Festland

 

 

Trotz der widrigen Wetterbediungungen kann man die gigantischen Ausmaße der Brücke erkennen, die sich weit über den sichtbaren Horizont hinaus in die Ferne zieht...

 

 

...Übersichts unseres Sofi-Standortes - die ca. 90km südöstlich von Shanghai gelegene Insel Yangshan, die über die riesige Donghai-Brücke erreichbar ist - Karte aus Google Earth

 

 

...unser Standort auf der Hafeninsel Yangshan - 30° 38,353´ Nord / 122° 3,501´ Ost - Detailkarte aus Google Earth
...am nächsten Bild kann man den Tunnel der direkt nebenan verlaufenden Autobahn erkennen.....

 

 

...das Bangen davor....links EQ1 mit XT-Stativ und EOS350D mit 300mm Tele - rechts AstroTrac auf XT-Stativ mit William Megrez 72 + DSLR - beide DSLR jeweils über ein Netbook gesteuert - Eclipse Orchestrator und Images Plus sollen denn gesamten Ablauf während der Sofi automatisieren.

 

 

...nur ein Mal ganz kurz zeigt sich die schon teilweise bedeckte Sonne zu Beginn...das lässt hoffen, dass das Wetter vielleicht doch noch ein Erbarmen hat...
EOS 350D + Tamron 300 mm Tele - aufgrund der dichten Wolken ohne Filter (ISO100, 1/125 Sek, f/20)

 

 

...doch leider bleibt der gesamte Verlauf nur über ein kleines TV-Handy eines Taxifahrers zu sehen. Die Wolken bleiben dicht und leichter Frust macht sich breit....

 

 

...und dann geht´s schnell - es wird fast schlagartig dunkel - der Hafen hat schon auf Nachtbetrieb umgeschaltet - alle Straßenlaternen leuchten, und der Betrieb auf der angrenzenden Autobahn geht unvermindert weiter - und wir warten (vergeblich) auf einen einzigen kurzen Blick auf die schwarze Sonne....

 

 

...leider erst wenige Sekunden nach dem Ende der fast 6 Minuten langen Totalität lichten sich die Wolken wieder kurz und man kann die dünne Sichel der gerade wieder vom Mond freigegebenen Sonne sehen....
EOS 350D + Tamron 300 mm Tele - ohne Filter (1/60 Sek f/13 - ISO 200)

 

 

EOS 350D - 1/4000 Sek mit William Megrez 72mm - ohne Filter

 

 

...was vom 1. bis 3. Kontakt nicht zu sehen war, konnte nach der Totalität zwischen den Wolken beobachtet werden - leider ein bissl zu spät...
EOS 350D - 1/4000 Sek mit William Megrez 72mm - ohne Filter

 

 

 

...langsam geht die Sonnenfinsternis zu Ende - immer wieder leuchtet die Sonne kurz hinter der dichten Wolkendecke auf....immerhin konnte man alle Bilder ohne Filter machen ;-)
EOS 350D + Tamron 300 mm Tele - ohne Filter (1/1000 Sek f/13 - ISO 200)

 

 

...Lutz und Wolfi waren zum Beobachten auf die Felsen nach oben gewandert - letzendlich waren auch sie sichtlich glücklich, überhaupt etwas von der Sonnenfinsternis gesehen zu haben.
Ein großes Dankeschön übrigens an Lutz für die Organisation der Autos für den Ausflugs zur Insel!

 

 

naja - wir haben sie ja wenigstens gesehen...aber die Totalität halt verpasst - sollen wir nun glücklich oder traurig sein ???
v.l.n.r: Lutz Michaelis, Franz Pauzenberger, Wolfi Ransburg, Johann Thellmann, Michi Paur, Katy Scheil, Peter Tischler, Klaus und Ute Paur

 

 

Hier der Grund für unseren Mißerfolg zur Sofi - ein dickes Wolkenband hat sich am 22.7. genau über den Bereich Shanghai gelegt - Eumetsat-Bild

 

 

Hier gibt´s Bilder von Shanghai 2009 zu sehen:

 

Links zu Sofi-Bildberichten meiner Freunde:

zurück zum Seitenanfang

zurück zur Bilderalbum-Übersicht

zurück zur Hauptseite