Site Meter

www.kitzastro.net

...warum Astronomie ?

 

Schon in meiner Kindheit war ich von den Sternen fasziniert. Auf dem Weg zu meinen Großeltern gingen in den Wintermonaten immer die drei Gürtelsterne des Orion hinter der Bichlalm auf. Es hat mir einfach keine Ruhe gelassen, heraus zu finden, welche Sterne das sind...

Anfangs war es einfach nur die Beobachtung der Sternbilder, später - mit meinem ersten Fernrohr, einem TASCO 114 mm Newton-Teleskop (siehe unten), habe ich dann den Mond, Planeten und weit entfernte Sternhaufen und Nebel beobachtet. Immer mehr wurde mit klar, wie wenig Menschen in einer sternklaren Nacht bewusst zum Himmel schauen - hast Du eigentlich schon einmal eine Sternschnuppe gesehen?

Später mit einem C8 (siehe Equipment) habe ich dann die ersten für mich so faszinierenden Eindrücke in Bildern festgehalten.Objekte, die man mit dem freien Auge niemals sehen kann, werden durch die langen Belichtungszeiten sichtbar und offenbaren die Schönheit unseres Universums, dessen unvorstellbare Weiten und Größenordnungen über unsere Vorstellungskraft hinausgehen. In der Galerie sind einige dieser Bilder zu sehen. Vielleicht spürst Du dann ein klein wenig die Faszination, die mich beim Anblick des nächtlichen Firmaments regelmäßig überfällt.

 


Mein gutes altes Tasco Newton-Teleskop (links). Mit ihm machte ich die ersten astronomischen Schritte.



Schon in meiner Schulzeit war ich verrufen: ...ein den Sternen verfallener "Verrückter" ;-)

 

zurück zur Hauptseite